• Helmut Tauber, SVP

Segnung des E-Werk Dun und der Schutzgalerie Duner Gang

Ein Freudentag für die Pfunderer, für die Gemeinde Vintl und alle die seit über 20 Jahre an diesem Projekt mitgewirkt haben.


Bei der heutigen Segnungsfeier in Pfunders in der Gemeinde Vintl im Pustertal, hatte ich den Landeshauptmann kurzfristig vertreten. Natürlich war es mir eine ganz besondere Freude, da ja meine Frau auch aus Pfunders stammt.



Mit Senator Meinhard Durnwalder richteten wir unsere Grußworte an die Gemeinde. Mein Dank geht an den Bürgermeister Walter Huber, den Obmann des E-Werk Dun Siegfried Brunner für die Einladung und den Vereinen für die großartige Umrahmung, mit der Musikkapelle, Schuhplattler und -Plattlerinnen, den Schützen und für die Organisation und Verpflegung vor Ort sorgte die Freiwillige Feuerwehr Pfunders fürs leibliche Wohl.


Präsent waren auch die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden von Terenten Reinhold Weger und von Mühlbach Heinrich Seppi. Natürlich mit dabei waren auch der Gemeindeausschuss, Gemeinderatsvertreter sowie viele Bürgerinnen und Bürger von Pfunders und Vintl; für den Segen und für besonders besinnliche Worte Pater Albin Peskoller.


Gut Ding braucht Weile! Zwischen den ersten Plänen 2001 und der Inbetriebnahme 2019 war es ein langer Weg. Viele Diskussionen und Auseinandersetzungen vor Ort, 2009 die Gründung der Konsortialgesellschaft. Dann die Einigung mit Grundbesitzern und 2013 die Abteilungskonzession. 2016 die staatliche Förderung und 2018 dann das definitive OK samt Finanzierung durch die Raiffeisen Landesbank. Nach einjähriger Bauzeit dann 2019 im Herbst die Inbetriebnahme. Großartig war auch der Einsatz der heimischen Firmen. Wie Firma Gasser Markus aus Mühlen, Firma Plonerbau, Brunner & Leiter aus Weißenbach, Firma Gufler Metall aus Moos in Passeier und Firma Enco. Die Bäche Pfunderbach und Weitenbergbach bringen heute ca. 6,5 Mio kW/h. Durch die neue gesetzliche Regelung sind die Anteile von Alperia an die Gemeinde übergegangen und so ist heute die Beteilung 60% Gemeinde Vintl und 40% Energiegenossenschaft Pfunders.


Gleichzeitig wurde heute auch die Schutzgalerie Duner Gang eingeweiht. Seit über 35 Jahre versuchte man eine sichere Straße für das hinter Pfunderertal in Dun zu erreichen. Durch eine 270 m lange Steinschlagschutzgalerie ist heute gewährleistet, dass Steinschlag und Eisabbruch der Vergangenheit angehören. Diese Finanzierung war einerseits durch die Neuerrichtung des Duner E-Werks, die große finanzielle Unterstützung vom Land mit den Ämter Zivilschutz, Straßenbau und Bergwirtschaft sowie der Restfinanzierung der Gemeinde Vintl möglich. Durch diesen Eingriff ist sowohl für die Familien in Dun künftig die Straße gesichert, als auch für die Wanderer der Zugang zu einem einzigartigen Ausgang für wunderbare Wanderungen in den urigen Pfunderer Bergen wie beispielsweise zur bekannten Edelrauthütte mit Hüttenwirt Much und seinem Team! Die Bauarbeitern in diesem schwierigen Gelände hatten die Firma Niederwieser aus Mühlen ausgeführt.


Ein Freudentag für die Pfunderer, für die Gemeinde Vintl, ein weiter Schritt für mehr Lebensqualität für unser Land, eine großartige Gemeinschaftsaktion und vor allem in Zeiten von Klimawandel und Energiekrise ein sinnvoller Mehrwert für unsere Bürger. Danke allen Mitwirkenden!

Helmut Tauber














Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hier mein Interview mit Salto vom 06.08.2022 zum Thema Mitarbeiter-Unterkünfte. salto.bz: Über die Gästebetten wurde in den vergangenen Wochen lange herumgestritten. Doch wie sieht es mit den Personal