top of page
  • AutorenbildHelmut Tauber, SVP

Das „Nachhaltigkeitslabel Südtirol“

Mit dem „Nachhaltigkeitslabel Südtirol“ ist ein wichtiger Meilenstein für die zukunftsfähige Ausrichtung der Gastronomie und der Beherbergung gesetzt worden“, kommentiert Landtagsabgeordneter Helmut Tauber die von der IDM Südtirol vorgestellte Initiative zu einer nachhaltigen Ausrichtung der touristischen Betriebe.



Somit, so Tauber weiter, sei die Grundbasis für all jene touristischen Betriebe gelegt worden, die sich einem Zertifizierungsprozess bereits unterzogen haben oder dies in naher Zukunft tun möchten. Als positiv erachtet Tauber, dass das Nachhaltigkeitslabel Südtirol Anreize für eine nachhaltige Ausrichtung der Betriebe im Tourismus schaffe, ihnen einen Mehrwert bringe und mehr Sichtbarkeit in der Kommunikation nach außen verschaffe.


„Sehr positiv ist auch, dass bei der Definition der drei Level-Stufen auf die Verwendung der heimischen landwirtschaftlichen Produkte großen Wert gelegt wird. So müssen etwa alle Betriebe, die das Nachhaltigkeitslabel erwerben wollen, Milchprodukte zu hundert Prozent aus Südtirol beziehen. Dies ist ein starkes Bekenntnis zur heimischen Milchwirtschaft“, unterstreicht Tauber.


Zugleich drückt er die Hoffnung aus, dass möglichst viele Gastbetriebe den Wert dieses „Nachhaltigkeitslabels Südtirol“ erkennen, die dafür notwendigen Schritte nun unternehmen und dass weitere touristische Sektoren sich auf Kriterien für ein nachhaltiges Wirtschaften festlegen werden.

Comentarios


bottom of page